Fink / Freiberger / Schörkhuber und Schnetzer / Seiser / Kindl 1. ÖVV Staatsmeister

Fink / Freiberger / Schörkhuber und Schnetzer / Seiser / Kindl 1. ÖVV Staatsmeister

Die Goldmedaillen-Gewinner der “1. Österreichischen Snow Volleyball Staatsmeisterschaft” in Wagrain-Kleinarl heißen Viktoria Fink/Eva Freiberger/Anna Schörkhuber und Florian Schnetzer/Mathias Seiser/Moritz Kindl. Auch der Finaltag ging bei Kaiserwetter über die Bühne. Blitzblau der Himmel und spannend die Matches! Snow Volleyball-Herz, was willst du mehr?

Die SpielerInnen und Spieler boten noch einmal auf den perfekt präparierten Courts bei der Talstation “Flying Mozart”, ihr ganzes Können auf, und am Ende machten bei strahlendem Sonnenschein die Favoriten das Rennen.

Fink/Freiberger/Schörkhuber zogen durch einen 15:6, 15:10-Sieg über Preiml/Hollaus/Feichter ins Finale ein, in dem sich Guggi/Puskina/Karjalainen als Gegnerinnen auf Augenhöhe erwiesen. Schlussendlich waren aber Fink/Freiberger/Schörkhuber den Tick stärker, gewannen 15:12, 15:12 und vergoldeten so ein aus ihrer Sicht perfektes Wochenende. Das Podest komplettierten Preiml/Hollaus/Feichter durch ein 15:11, 15:8 über Hintzsche/Werbik/Rödl.

Schnetzer/Seiser/Kindl stürmten regelrecht ins Herren-Finale, ließen am Vormittag Sauer/Niederl/Sauer/Pfeifer mit 15:4, 15:5 nicht den Funken einer Chance. Keine Blöße gaben sich auch die Titelträger 2020, Trummer/Friedl/Kopschar/Pascariuc. Vor einem Jahr wurden die besten Snow VolleyballerInnen Österreichs allerdings noch nicht im Rahmen einer Staatsmeisterschaft, sondern einer nationalen Meisterschaft gekürt. Trummer/Friedl/Kopschar/Pascariuc gewannen ihr Semifinale gegen Griesmayer/Putz/Hirsch/Lasczovits sehr souverän 15:6, 15:8.

Damit kam es im Gold Medal Match zum Duell der am stärksten eingeschätzten Teams. Und das Finale wurde den Erwartungen auch vollauf gerecht: Schnetzer/Seiser/Kindl und Trummer/Friedl/Kopschar/Pascariuc lieferten einander einen packenden ersten Satz, den die Silbermedaillen-Gewinner der ersten CEV European Tour-Stopps vor zwei Wochen 17:15 für sich entscheiden konnten. Mit 15:10 war Durchgang zwei eine etwas klarere Angelegenheit und brachte Schnetzer/Seiser/Kindl den Staatsmeistertitel.
Das Duell um Bronze ging über die volle Distanz. Dabei setzten sich Sauer/Niederl/Sauer/Pfeifer gegen Griesmayer/Putz/Hirsch/Lasczovits 15:12, 10:15, 15:12 durch.

Durch konsequente Umsetzung eines umfassenden Präventionskonzepts konnte auch am dritten Turnier-Wochenende in Wagrain-Kleinarl in Folge bewiesen werden, dass Snow Volleyball-Events in Zeiten der Pandemie sicher ablaufen können. Mit der “1. Österreichischen Snow Volleyball Staatsmeisterschaft” wurde außerdem in Wagrain-Kleinarl, Wiege dieser noch jungen und so dynamischen Sportart, ein weiterer Meilenstein gesetzt.

1. Österreichische Snow Volleyball Staatsmeisterschaft

Finalspiele
Damen: Fink/Freiberger/Schörkhuber vs. Guggi/Puskina/Karjalainen 2:0 (15:12, 15:12)
Herren: Schnetzer/Seiser/Kindl vs. Trummer/Friedl/Kopschar/Pascariuc 2:0 (17:15, 15:10)

Spiele um Platz 3
Damen: Preiml/Hollaus/Feichter vs. Hintzsche/Werbik/Rödl 2:0 (15:11, 15:8)
Herren: Sauer/Niederl/Sauer/Pfeifer vs. Griesmayer/Putz/Hirsch/Lasczovits 2:1 (15:12, 10:15, 15:12)